EventSoundControl Downloads

Hier kannst Du EventSoundControl herunterladen. Das Installationsarchiv enthält die komplette Software.
Beachte bitte, dass es sich um Shareware handelt! Du kannst das Programm testen und ausprobieren, indem Du beim Programmstart eine Demo-Lizenz anforderst, aber nicht produktiv einsetzen, ohne den Einsatz zu lizensieren, das Programm also zu kaufen!

Bitte lies unsere Schnellstartanleitung, um gleich zielgerichtet loszulegen!

Wir freuen uns über deinen Download, deinen Test und dein Feedback!

 Windows-Download
  eventsoundcontrol_5.3_installer.exe
Für PC und Tablet mit Windows 10, 8.1, 8, 7 oder Vista SP2.
 Linux-Download
  eventsoundcontrol_5.3_amd64.deb
Für Debian, Ubuntu, Mint, Deepin und andere Debian-Derivate.
 Linux-Download
  eventsoundcontrol_5.3_amd64.appimage
Einfach herunterladen, ausführbar machen und starten! Für jede aktuelle Linux-Distribution wie SuSe, Fedora, CentOS ...
 MacOS-Download
  eventsoundcontrol-mac-5.2.1.dmg
Arbeitet mit OS X ab 10.9 Mavericks und macOS bis Mojave.

Änderungen

5.3 (21.08.2019) - Fehlerbehebungen, Verbesserungen und Erweiterungen

  • Allgemein
    • Behebung von Performance-Problemen bei großen Audiodateien
    • Verwendung internen MP3-Encoders, kein Lame mehr nötig
    • Nutzung von GTK3 statt GTK2 als Toolkit (Linux)
    • Fehler beim "speichern als .." behoben, der beim Überschreiben der aktuellen Datei selbst auftrat
    • Überarbeitung des Handlings von VST-Plugins (Windows / Mac)
  • Mischpult
    • Fehler behoben, bei dem Kanal trotz Veränderung des Faders leise blieb, wenn Lautstärke vorher auf Null gesetzt war
    • Fehler behoben, bei dem nicht bei allen Plugins Parameter abgespeichert wurden (Windows /  Mac)
    • Einstellungsfenster der Plugins können nun auch in Hauptfenster "gedockt" werden
    • interne Plugins hinzugefügt (auch für Linux)
      • Chorus / Flanger
      • Compressor
      • Echo
      • Equalizer
      • Pitch shifter
      • Reverb
  • Listen-Player
    • spielt nun auch Audio-CDs aus dem Laufwerk (Windows / Linux)
    • Tempo der Tracks kann im Editor verändert werden
    • Fehler behoben, der zu Absturz führte, wenn Überblendzeit des Auto-DJ auf Null gesetzt war
    • Metadaten der Tracks werden an neues "Metadatensammler"-Modul gesendet
  • Button player
    • Buttons können nun verschiedene "Trigger"-Modi haben
      • "Normal" -> erster Trigger startet, zweiter Trigger stopt Sound
      • "Scratch" -> erster Trigger startet, zweiter Trigger startet Sound von vorn
      • "Punch" -> Sound spielt so lange, wie Button gedrückt ist (nicht über Midi und OSC)
    • Tempo der Sounds kann im Editor verändert werden
    • Reiter (Gruppen) können gescrollt werden, wenn kein Platz für alle ist
    • neue Aktion "InternalOSC" hinzugefügt (nun können andere Module von hier aus gesteuert werden)
    • Metadaten der Tracks werden an neues "Metadatensammler"-Modul gesendet
    • Fehler behoben, bei dem alle Button-Player Module die gleichen Einstellungen und Plugins geladen haben
  • Stream-Player
    • Fehler behoben, bei dem Ausblendzeit nicht korrekt gespeichert wurde
  • Broadcaster
    • allg. Metadaten (Streamname etc.) können nun gesendet werden
    • Metadaten (Künstler, Titel, Album, Cover) aus neuem "Metadatensammler"-Modul können nun gesendet werden
  • Metadatensammler
    • sammelt Metadaten der Player und leitet diese an Broadcaster weiter
    • automatische Vervollständigung und Korrektur der Daten aus iTunes-Store möglich
    • Möglichkeit, Daten aus externer Textdatei zu verweden
  • Notizen
    • neues Modul, um Notizen in der EventSoundControl-Oberfläche anzulegen und zu bearbeiten (Musikwünsche? ;))
  • Webbrowser
    • neues Modul, um Webseiten in der EventSoundControl-Oberfläche anzuzeigen

5.2.1 (30.06.2018) - Fehlerbehebungen und kleine Erweiterungen

  • Arbeit mit eventset-Datei
    • "speichern unter" im Menü möglich
    • "speichern unter" im Menü mit allen Audiodateien zusammen in einem Verzeichnis möglich
  • Button-Player
    • Aktion "on stop click" wird sofort ausgelöst, nicht n
    • Überblendzeiten lassen sich nun auch frei definieren
    • sblenden
    • Aktion "HttpRequest" hinzugefügt (erlaubt zum Beispiel die "Fernbedienung" des VLC für Videos)
    • Überblendzeiten lassen sich nun auch frei definieren
  • Listen-Player
    • allow manual input of time for crossfade
  • Broadcaster
    • Fehler beim Erhalt der Statistiken eines icecast2-Servers behoben
    • Einstellungen aus der Oberfläche in separaten Dialog verschoben
    • Änderungen der Ausgangskonfigiration im System spiegeln sich sofort im Ausgangswahlfenster wider
    • Wahl des zu übertragenden Ausganges wird mit eventset-Datei abgespeichert
  • Stream-Player
    • lässt sich nun auch via Hotkey, Midi und OSC steuern
    • Einstellungen aus der Oberfläche in separaten Dialog verschoben
    • zeigt nun Metadaten und Streaminformationen wenn vorhanden
    • kann nun auch mit "Alle Player stoppen" gestoppt werden
    • Einstellung für Ein- und Ausblendzeiten möglich
  • panic module
    • Ausblendzeiten lassen sich nun auch frei definieren
  • talkover module
    • Ausblendzeiten lassen sich nun auch frei definieren